Apotheke zur Heiligen Agnes

Klosterneuburg

Dr. Schüßler

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler lebte und praktizierte zunächst als homöopathischer Arzt in Oldenburg in Norddeutschland. Die Forschungsergebnisse seiner Zeitgenossen auf den Gebieten der Mineralstoffe (Justus von Liebig, Moleschot), und der Zellphysiologie (Virchow), lenkten sein Interesse mehr und mehr darauf, welche Rolle die Mineralstoffe im Körper für die Gesundheit des Menschen spielen. Im Zuge seiner Studien entwickelte er die Therapie mit den sogenannten Schüßler-Salzen, die Mineralstoffmängel in den Körperzellen ausgleichen sollten, und konnte damit beachtliche Erfolge erzielen.



Mineralstoffe nach Dr. Schüßlerschuesslerkopf

Dr. Schüßler setzte 12 Mineralsalze ein. Dabei handelt es sich ausschließlich um Substanzen, die im gesunden Körper natürlicherweise vorkommen. Sie werden zu D6- bzw. D12-Potenzen verarbeitet, damit sie, dermaßen hochverdünnt, vom menschlichen Körper gut aufgenommen werden können. Als „Betriebsstoffe“ sollen diese Salze das ordnungsgemäße Funktionieren der Zellen wieder herstellen.
Da die Tabletten Milchzucker enthalten, empfiehlt es sich, bei Lactose-Unverträglichkeit auf flüssige Zubereitungen auszuweichen.
Auch äußerliche Anwendungen in Form von Salben und Umschlägen sind empfehlenswert.
In weiterer Folge wurden noch 15 Ergänzungsmittel in die Therapie eingeführt.

 

Die 12 Mineralstoffe:

Nr.1 Calcium fluoratum
Nr.2 Calcium phosphoricum
Nr.3 Ferrum phosphoricum
Nr.4 Kalium chloratum
Nr.5 Kalium phosphoricum
Nr.6 Kalium sulfuricum
Nr.7 Magnesium phosphoricum
Nr.8 Natrium choratum
Nr.9 Natrium phosphoricum
Nr.10 Natrium sulfuricum
Nr.11 Silicea
Nr.12 Calcium sulfuricum

 

Einige Beispiele für Anwendungen:

Das Salz Nr.1 Calcium fluoratum ist zuständig für die Elastizität des Bindegewebes, sowie für Gelenke und Haut. Es wird daher zum Beispiel unterstützend eingenommen bei Bänderdehnung, einknickenden Knöcheln, schlechten Fingernägeln und Krampfadern.

Das Salz Nr.2 Calcium phosphoricum als wichtiges Knochen- und Blutaufbaumittel wird verwendet bei Blutarmut, Muskelkrämpfen, Wachstumsschmerzen und nach Knochenbrüchen.

Das Salz Nr.3 Ferrum phosphoricum ist das Mittel für die Erste Hilfe bei Verletzungen, Schmerzen und beginnenden, entzündlichen Prozessen.

Das Salz Nr. 8 Natrium chloratum als Aufbaumittel aller Schleimhäute ist das Hauptsalz bei Allergien und Fließschnupfen.

Schüßler-Salze können auch begleitend zu anderen Arzneimitteln eingenommen werden, wobei sich die verschiedenen Heilweisen unterstützen und fördern.

Wir beraten Sie gerne in unserer Apotheke und stellen Ihnen Unterlagen zur Verfügung.

Wertvolle Hinweise finden Sie unter www.schuessler-mineralstoffe.at der Fa. Adler Pharma, bzw. www.peithner.at.

 

...zurück

Copyright © 2016. All Rights Reserved.    Icons by Iconshock.

Diese Webseite nutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden Sehen Sie mehr auf unserer AGB Seite..

Ich akzeptiere Cookies dieser Website